Wintereintopf

Wintereintopf

Mein Wintereintopf ist genau das richtige nach einem nasskalten Tag. Schnelle und einfache Zubereitung – mit viel Gemüse und durch das Chili mit einem kleinen Wumms Schärfe. Wer kein Chili mag, lässt es einfach weg. Auch die Wurst als deftige Fleischeinlage kann – je nach belieben – weggelassen werden.

Obwohl das Gericht wenig Zeit braucht, schmeckt es am besten, wenn es länger gart. So kommen alle Aromen voll zur Geltung. Der Wintereintopf kann auch ruhig einen Tag vorgekocht werden.

Rezept drucken
Wintereintopf
Wintereintopf Rezept
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 45 Minuten
Portionen
Personen
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 45 Minuten
Portionen
Personen
Wintereintopf Rezept
Anleitungen
  1. Rosenkohl putzen. Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Kartoffeln ebenfalls schälen und in kleine Stücke schneiden. Lauch in feine Ringe schneiden und Zwiebeln in kleine Stücke hacken.
  2. Das Öl in einem hohen Topf erhitzen und zunächst die Zwiebeln anschwitzen. Nach und nach das restliche Gemüse dazugeben und auch anschwitzen. Dann mit der Gemüsebrühe ablöschen.
  3. Die Chili in kleine Scheiben schneiden und mit dazu geben. Wer es nicht so scharf mag, kann die Schiffchen mit den Samenständen in der Frucht entfernen. Die Knoblauchknolle einmal in der Länge druchschneiden und beide Teile mit in die Suppe geben.
  4. Jetzt nur noch die Kabanossi in Scheiben schneiden und zusammen mit dem Lorbeer hinzugeben. Bei mittlerere Hitze etwa 1 Stunde köcheln lassen, damit die Aromen in die Kartoffeln einziehen. Die Suppe ist prinzipiell schon fertig, wenn die kartoffeln und das Gemüse gar sind. Bei Eintopf aber gilt, je länger er zieht, destso besser wird er.
    Wintereintopf
  5. Vor dem Servieren die beiden Knoblauchhälften und den Lorbeer entfernen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit einem Klecks Crème fraiche und gehackter Petersilie servieren.
    Wintereintopf Rezept


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen