Maishuhn Schenkel mit Oliven-Tomaten-Soße
Der Star bei diesem Maishuhn Rezept ist die Soße. Aus Tomaten und Oliven zaubern Sie im handumdrehen eine leckere Soße – es braucht aber etwas Vorbereitungszeit.
Portionen Vorbereitung
3Portionen 30Minuten
Kochzeit Wartezeit
20Minuten 4Stunden
Portionen Vorbereitung
3Portionen 30Minuten
Kochzeit Wartezeit
20Minuten 4Stunden
Anleitungen
  1. Maishuhn Schenkel mit Olivenöl einreiben, mit Curry, Paprikapulver, Salz und Pfeffer bestreuen. Die Marinade mindestens 4 Stunden im Kühlschrank einziehen lassen.
  2. Für die Soße die Tomate, die Zwiebel, Rosmarin, die Basilikum Blätter und den Knoblauch ganz klein hacken und in einer Schüssel vermengen. Die Steine aus den Oliven entfernen und die Oliven ebenfalls klein hacken und mit zu den anderen Zutaten geben. Einen Esslöffel Olivenöl und etwas Weinbrand dazugeben. Gut umrühren und auch etwa 4 Stunden ziehen lassen.
  3. Hähnchenschenkel etwa 30 Minuten vor dem Braten aus dem Kühlschrank nehmen. Olivenöl in eine Pfanne erhitzen und auf der Haut solange braten, bis sie gar sind. Dabei 2-3 mal wenden. Die Schenkel sind durch, wenn Sie ohne Widerstand mit eine Gabel reinpieksen können. Die Schenkel vom Herd nehmen und im etwa 80 Grad heißen Backofen warm halten.
  4. Das heiße Fett in der Pfanne mit etwas Weinbrand löschen und die vorbereitete Soße dazugeben. Unter Umrühren die Soße etwas einkochen lassen – zumindest solange bis der Alkohol verdunstet ist.
  5. Die Schenkel auf einem Teller anrichten und mit der Soße bestreuen. Dazu passen Semmelknödel aber auch einfach nur frisches Baguette. Auf jeden Fall sollten Sie einen bitteren Salat reichen, z.B. Chicoree oder Radicchio.